Wachsender Arbeitsdruck, seelische Belastungen, ungünstige Lebensbedingungen und Bewegungsmangel führen bei einer steigenden Anzahl von Menschen zu funktionellen Problemen. Kopfschmerzen, Schwindel, Ohrgeräusche, Nacken-und Rückenschmerzen können mit Knirschen und Pressen im Zusammenhang stehen. Denn das Kauorgan ist auch ein Stressverarbeitungsorgan. Nachts wenn Sie träumen, aber auch tagsüber bei Anspannung, entwickeln die Kaumuskeln ungewöhnlich hohe Kräfte. Wenn der Biss nicht stimmt, wirken diese Kräfte besonders belastend auf Kopf, Wirbelsäule und den gesamten Muskel- und Gelenkapparat. Anderseits können sich auch umgekehrt orthopädische Schäden ungünstig auf das Kiefergelenk und die umgebenden Strukturen auswirken und dort z.B. Knacken oder Schmerzen verursachen. Die Therapie in unserer Praxis beginnt mit einer detaillieren Form- und Funktionsanalyse des Kauorgans, einer kinesiologischen Grunduntersuchung und einer ev. vertiefenden Diagnostik bei anderen Fachrichtungen wie z.B. Physiotherapeuten, Osteopathen oder Orthopäden. Anschließend behandeln wir einen Großteil dieser Patienten mit unterschiedlich gestalteten durchsichtigen Aufbissschienen. In überschaubarer Zeit führt dies meistens zur Beschwerdefreiheit oder deutlicher Besserung der Gesamtsituation. Dabei ist die Vorbehandlung bei anderen Fachbereichen oft eine unabdingbare Voraussetzung.
Leistungsspektrum Tätigkeitsschwerpunkt Kraniofaziale Orthopädie und Funktionsdiagnostik
© Dr. med. dent. Werner Zettl - 2018 - !!! Wir verwenden keine Cookies !!!